Schön, dass Du reinschaust, Du bist hier beim Espelkamper Kameradschaftsring, dem ESKARI e.V.

Auf unserer Homepage findest du alle Infos rund um den Verein.

Theateraufführung 2019

Kaviar drepp Currywoost

Samstag, 9. November 2019 - 20:00 Uhr

Sonntag, 10 November 2019 - 15:30 Uhr

Tickets: https://www.voba-luebbecker-land.de/Ticketservice/eskari/

60. Clubgeburtstag

Bericht zum 60. Clubgeburtstag des EsKaRi:

 

Espelkämper Kameradschaftsring feiert mit 200 Gästen 
Stephan Ortgies und Wolfgang Rose mit goldener Ehrennadel geehrt 

 

Der Espelkämper Kameradschaftsring (ESKARI) feierte am Samstag, dem 23.01.2019, seinen 60. Clubgeburtstag. 

 

Vorstandssprecher Alexander Bremermann freute sich, dass 200 „Eskarianer“ der Einladung ins Brauhaus gefolgt waren. Er konnte zunächst Frederick Heitland zum Geburtstag gratulieren, worauf ihm alle Anwesenden direkt ein Geburtstagsständchen brachten. 
Dass der ESKARI nunmehr auf 60 Jahre Vereinsleben zurückblicken könne, sei schon etwas Besonderes und zeuge von großem Zusammengehörigkeitsgefühl, betonte Bremermann. Jahr für Jahr habe der Verein seinen Mitgliedern stets mehr als zehn Veranstaltung unterschiedlichster Art geboten. Das bunte Programm reiche von regelmäßigen Doppelkopf- und Knobelabenden sowie Preiskegeln über Bayern- und Obstbaumfeste, Tauziehwettbewerbe, Après-Ski-Partys, Weihnachtsbaumolympiaden hin zu Mehrtagesradtouren und großen Ausflügen. Für die Organisation dieser ganzen Veranstaltungen dankte Bremermann den vielen aktuellen und ehemaligen Vorstandsmitgliedern, die sich aber auch stets auf vereinsinterne und -externe Hilfe verlassen konnten. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl zeichne daher die große Familie der „Eskarianer“ aus. Als weiteres Mosaiksteinchen für das gesunde Vereinsleben nannte Bremermann die gute Zusammenarbeit und Verbundenheit mit anderen Vereinen. Der Schützenverein habe beispielsweise frühzeitig seinen diesjährigen Winterball auf den 09.03.2019 verschoben, damit der ESKARI sein rundes Jubiläum am anberaumten Termin feiern könne. Zudem würde jährlich ein gemeinsamer Ausflug am Vatertag zusammen mit den Freunden der „Gemütlichkeit“ unternommen und das Stück der „Espelkämper Laienspielbühne“ sei der feste kulturelle Höhepunkt im Kalender der „Eskarianer“. Als schönen Jahresabschlusstermin in der Altgemeinde würden sich die Alt-Espelkämper schließlich auf dem vom ESKARI organisierten Weihnachtsmarkt zusammenfinden. 
Bremermann und Vereinskassierer Wolfgang Rose konnte sodann Marvin Winkelmann, Steffen Rose und Johann Schneider – er erhielt als 250. Mitglied eine Urkunde – jeweils eine Vereinsnadel für ihren Vereinsbeitritt übergeben. 
Dann schritt Irene Bremer zur Tat, indem sie traditionell aus der Lostrommel das Siegerlos für den Reisegutschein zog. Aktivität im Verein erhöht die Chancen auf den Sieg: Die Teilnahme an jeder vereinsinternen Veranstaltung wird mit einem Los bedacht. Auf wen das Siegerlos traf, wollte Bremermann so früh am Abend jedoch nicht verraten, sondern gab im Laufe der Veranstaltung immer wieder ein paar Hinweise auf die noch geheime Person. 
Nachdem die Gäste dann das reichhaltige Buffet genossen hatten, spielte (ganz ohne Strom) die Live-Band „Trio Schlagerlust“ mit Schlagern und Rock’n’Roll aus den 50er und 60er Jahren groß auf, dass es die Gäste nicht mehr auf Ihren Sitzen hielt. 
In den Spielpausen wurden die Gewinner weiterer Lose vorgestellt. U. a. durfte Heinrich Vieker 60 Schokoküsse entgegennehmen, die er sogleich in die große Runde verteilte. Das Siegerlos viel dann auf eine Person, die „in der Gegend beliebt und bekannt wie kein Zweiter“ ist. Als „Kind der Altgemeinde und dort ziemlich zentral wohnend“ ist der Gewinner „äußerst musikalisch und ein Eskarianer der ersten Stunde, der seit Jahren in der Theatergruppe aktiv mitwirkt“. Gemeint war Heinz Helms, der sich von Bremermann nach Übergabe des Gewinnerumschlages sogleich dessen Mikrofon schnappte und die „Vogelhochzeit“ mit leicht verändertem Text vorsang, dass es alle Gäste beim Refrain mitriss; ein typischer „Helms‘ Heinz“ eben. 
Daran anknüpfend gab Jürgen Klasing bekannt, welche beiden Vereinsmitglieder mit der Ehrennadel in Gold als höchste Auszeichnung des Vereines ausgezeichnet werden sollten. Er zeigte zunächst ihre jeweiligen besonderen Verdienste für den Verein auf, um dann unter donnerndem Applaus Wolfgang Rose und Stephan Ortgies auszuzeichnen. 
Nach diesem Höhepunkt wurde noch gemeinsam bis tief in die Nacht gefeiert. 
Ein fester Programmpunkt für den Clubgeburtstag im nächsten Jahr stand da bereits fest: Willi Sander filmte die gesamte Veranstaltung. Sein Film wird beim Clubgeburtstag im nächsten Jahr gezeigt. 

60. Jahreshauptversammlung

Bericht zur 60. Jahreshauptversammlung des EsKaRi:

 

JHV des Espelkämper Kameradschafts Ringes – Jubiläum steht bevor 

 

Alt-Espelkamp: Ehrungen standen im Mittelpunkt der 60. JHV des EsKaRi vom 11. Januar im Haus Bohne. 

Vorstandssprecher Alex Bremermann konnte knapp 70 Gäste auf der Jahreshauptversammlung des Espelkämper Kameradschaftsringes e. V. (EsKaRi) begrüßen. Die insgesamt fünf neuen Mitglieder wurden durch die Versammlung einstimmig bestätigt. 
Auch im Jahre 2018 konnte der Verein wieder ein buntes Programm anbieten: Beim Osterfeuer und auch auf dem Weihnachtsmarkt konnten trotz Wind bzw. Regen viele Gäste begrüßt werden. Das Tauziehen an der kleinen Aue musste jedoch aufgrund der anhaltenden Trockenzeit leider ausfallen. Der sehr niedrige Wasserstand hätte es nicht erlaubt, dass die Verlierermannschaften wie üblich einen Sprung in das kühle Nass machen. Clubgeburtstag, Oldie- und Himmelfahrtstour rundeten zusammen mit Doppelkopf- und Kegelterminen das reichhaltige Programm ab. Bremermann lobte dabei den Zusammenhalt der Alt-Espelkämper Vereine, die sich gut und gerne gegenseitig unterstützen und dankte gleichsam den vielen Organisatoren und Helfern. Wolfgang Rose lieferte sodann die diesbezüglichen finanziellen Daten, wobei deutlich wurde, dass der Heiratsmarkt am Ostersonntag leider nicht genügend Gäste anlockte und die Veranstaltung daher bezuschusst werden musste. Anders sah es bei der Theatergruppe aus: Sascha Meier konnte hier berichten, dass man am 3. und 4. November insgesamt fast 800 Personen im Neuen Theater in Espelkamp begrüßen konnte, sodass sich die 30 Übungsabende auf jeden Fall gelohnt hätten. Die Versammlung folgte sodann einstimmig Manfred Kummers Vorschlag auf Entlastung des Vorstandes. Neuer Kassenprüfer an der Seite von Kummer wurde Constantin Meier. Frederik Rüter wird als Ersatzmann an Bord bleiben. 
Mit dem Pokal für den besten Kegler im Jahre 2018 wurde Peter Hafer geehrt. Die Vereinsnadel in Silber erhielten Constantin Meier, Norbert Schwake und Dietmar Stickan für ihr besonderes Engagement im Verein. Jürgen Klasing gab anschließend bekannt, dass mit der Vereinsnadel in Gold als höchste Auszeichnung des Vereines und damit verbundene Aufnahme in den elitären Club der „Golden Boys“ gleich zwei Personen bedacht werden sollten. Anders als sonst würde dies jedoch nicht auf der Jahreshauptversammlung erfolgen, sondern auf dem Clubgeburtstag im Februar. 
Diese Veranstaltung – es handelt sich um den 60. Clubgeburtstag – wird sicherlich einer der Höhepunkte in 2019 sein. Gefeiert wird am 23.02.2019 im Espelkämper Brauhaus. Bremermann freute sich, dass sich schon viele Personen dafür angemeldet hätten und gab zum Abschluss der JHV auch einen kurzen Überblick über die weiteren 10 Veranstaltungen in 2019.

 

Theateraufführung 2018

Vielen Dank an alle Besucher des Stücks Chaos in Bestattungshuus - wir hoffen ihr hattet genauso viel Spaß wie wir. 

Heiratsmarkt Revival

Die große EsKaRi Heiratsmarkt Revival Party ist gelaufen. Wir bedanken uns bei allen Gästen für ihr Erscheinen.
Hier weiterführende Links zur öffentlichen Berichterstattung:

 

Neue Westfälische

 

Westfalenblatt

Osterfeuer

Trotz kalter Temperaturen und eisigem Wind haben etwa 70 EsKaRianer und Freunde den Weg zum Osterfeuer gefunden. Über eine solche Beiteiligung freuen wir uns sehr - da macht die Organisation einer solchen Veranstaltung im Nachhinein gleich doppelt Spaß :-)